Eine Schule, dein Gebet, ein Jahr!

(Gemeinden beten für Schulen)

„Das ist meine Schule.“ Dieser Satz könnte aus dem Mund von unzähligen Kindern stammen, manchmal freudig erregt, manchmal traurig oder verächtlich geäußert.

Schule ist ein Spannungsfeld, sowohl gesellschaftlich als auch persönlich. Politik, Lehrerschaft, Schüler und Eltern haben ihre ganz eigenen Erfahrungen, Vorstellungen und Ziele.

Die Möglichkeiten, das Leben von jungen Menschen zu formen sind riesig in der Schule. Allerdings gilt das sowohl im Positiven als auch im Negativen. Deshalb glauben wir: Schule braucht Gebet! Durch Gebet können wir geistlich Einfluss darauf nehmen, dass die wichtige Aufgabe des Unterweisens und Prägens der jungen Generation in einer gottgefälligen, positiven Weise ausgeübt wird und Lehrer und Schüler Hilfe und Wegweisung durch Gottes Geist erfahren.

In 1. Timotheus 2,2-3 werden wir ermutigt, für gesellschaftliche Anliegen zu beten:

„Betet besonders für alle, die in Regierung und Staat Verantwortung tragen, damit wir in Ruhe und Frieden leben können, ehrfürchtig vor Gott und aufrichtig unseren Mitmenschen gegenüber. So soll es sein, und so gefällt es Gott, unserem Retter.“
(Hoffnung für alle © by Biblica, Inc.®, hrsg. von Fontis – Brunnen Basel)

Wir als Initiatoren, bestehend aus verschieden Diensten und Organisatoren*, laden deshalb Kirchengemeinden ein, das Thema „Gebet für die Schule“ ganz neu in den eigenen Fokus zu stellen.

Deshalb rufen wir auf:

Jede Gemeinde wählt sich eine Schule im eigenen Umfeld aus, für die sie eine Gebetspartnerschaft für ein Schuljahr übernimmt.

Die Gemeinde besorgt sich Informationen über die Schule und nimmt ggf. den Kontakt zu bestehenden Gebetsinitiativen in der Schule (Schülergebetskreise, Lehrergebetskreise, Elterngebetskreise) auf, um Gebetsanliegen und Gebetseindrücke auszutauschen. Sie könnte auch den Kontakt zur Schulleitung suchen und sich z.B. als Unterstützer in ehrenamtlichen Bereichen anbieten, um so näher am Schulgeschehen Teil zu haben. Dann könnte der Satz: „Das ist meine / unsere Schule“ eine ganz neue Bedeutung erhalten. Bei der Planung wie kreativ gebetet wird, können alle Kreise, Formate, Alt und Jung einbezogen werden.

Wenn euch als Gemeinde dieser Aufruf anspricht, würden wir uns als Initiatoren freuen, eine kurze Rückmeldung zu erhalten, um die Entwicklung dieser Initiative besser verfolgen und ggf. begleiten sowie Ideen und Erfahrungen austauschen zu können. Adresse: Info@familielive.de

* Getragen wird diese Initiative von:
– Runder Tisch Gebet (Lausanner Bewegung Dt. Zweig)
– Arbeitskreis Gebet, Dt. Evangelische Allianz – Lehrer-Ermutigungs-Treffen (LET) – Moms in Prayer – Studentenmission in Deutschland (SMD) – Familie Live

Datum/Zeit:
20/11/2018


Kategorien: